Viertakt-XEF 250 mit Yamaha-Motor

Die erweiterte Zusammenarbeit von Yamaha und Fantic trägt erste Früchte. Die neue Viertakt-Enduro XEF 250 wird vom bewährten Yamaha-Viertel-Liter-Single befeuert. Fantic baut seine Enduro-Palette zum Modelljahr 2021 neben der XE 125 um die neue Viertakt-XEF 250 mit Yamaha-Motor aus.

Die Fantic XEF 250 Enduro trägt den in Zusammenarbeit mit Yamaha auf Euro 5-Niveau gebrachten 249 cm³ großen Einzylinder mit E-Starter der Japaner. Geschaltet wird per Sechsgang-Getriebe. Leistungsdaten gibt es keine. Die Motorsteuerung wurde von Athena-GET entwickelt und kann per App vernetzt werden. So lassen sich über das Smartphone verschiedene Abstimmungen beeinflussen. Arrow liefert einen speziell abgestimmten Auspuff.

  • Fantic-XEF-250-Enduro01
  • Fantic-XEF-250-Enduro02
  • Fantic-XEF-250-Enduro03
  • Fantic-XEF-250-Enduro04
  • Fantic-XEF-250-Enduro05
  • Fantic-XEF-250-Enduro06
  • Fantic-XEF-250-Enduro07
  • Fantic-XEF-250-Enduro08
  • Fantic-XEF-250-Enduro09
  • Fantic-XEF-250-Enduro10
  • Fantic-XEF-250-Enduro11
  • Fantic-XEF-250-Enduro12

Motor und Rahmen übernimmt die XEF 250 von Yamaha.

Das Aluminium-Perimeter Chassis basiert auf dem Yamaha-Rahmen. Auch die Schwinge setzt auf Aluminium. Die voll einstellbare 48er USD-Gabel mit 310 Millimeter Federweg und das ebenfalls voll einstellbare, über eine Umlenkung angelenkte hintere Federbein mit 317 Millimeter Arbeitsweg stammen aus dem Regal von Kayaba. Die 21-Zoll-D.I.D.-Felge vorn trägt einen 90/90er Reifen, auf der 18-Zoll-D.I.D-Felge hinten ist ein Pneu der Dimension 130/90 montiert. Die Erstausrüstung setzt auf Metzeler Six Days Extreme.

Bremspower liefert eine 270er Einzelscheibe vorn, die von einer 245er Disc hinten unterstützt wird. Die Zangen stammen von Nissin. LED-Technik kommt bei der absolut reduzierten Beleuchtung zum Einsatz. Der Tank fasst schlanke 7,9 Liter Sprit. Das Gewicht gibt Fantic mit 115 Kilogramm an.

Einen Preis nennt Fantic vorerst nur für Italien. Hier soll die Fantic XEF 250 9.490 Euro inklusive 22 Prozent Mehrwertsteuer kosten.

Fantic nutzt die Partnerschaft mit Yamaha um das eigene Modellprogramm auszubauen. Die neue XEF 250 ist quasi eine 250er Yamaha im italienischen Outfit.

 

FANTIC 50cc

Bereits die 50cc Modelle von FANTIC sind in drei verschiedene Varianten eingeteilt. Während die Performance und Casa Modelle an der Schule oder vor der Arbeit allen anderen Mopeds die Show stehlen, ist die Competizione eine reine Wettbewerbswaffe die als einzige 50cc FANTIC ohne Getrenntschmierung auskommen muss und deren über 12PS starker Motor in einem weitreichend einstellbaren Fahrwerk sitzt.

Die beiden zivilen Ableger Performance und Casa haben von den Racing-Genen ihrer großen Schwester natürlich auch profitiert, bleiben aber im Gegensatz zur Competizione mit dem "M" Führerschein fahrbar. Alle drei Varianten sind als Enduro oder Motard und in zwei verschiedenen Farbkombinationen erhältlich!

FANTIC 125cc

Die 125cc Maschinen von FANTIC sind alle ab 16 Jahren (Führerschein A1) fahrbar. Ebenso sind alle 125cc Motorräder als Enduro oder Supermoto erhältlich.

Hypermotard SP MY19

Die Einsteigervarianten führen die Zusatzbezeichnung "Performance" und verfügen über eine Stahlschwinge und eine standard Telegabel. Die "Casa" Version gilt mit Aluminiumschwinge und USD-Gabel als mittlere Variante, wobei das Fahrzeug serienmäßig mit Handprotektoren ausgestattet ist. Die "Competizione" Modelle werden ebenfalls mit einer Aluminiumschwinge und darüber hinaus mit einem weitreichend einstellbaren Fahrwerk ausgestattet und bilden in Verbindung mit einem Wettbewerbslenker das Topmodell.

In allen weiteren Teilen sind die drei Varianten baugleich und somit auch alle mit dem bewährten und kräftigen 125cc Motor von Yamaha/ Minarelli ausgestattet.

Durch die Verwendung eines elektronischen Vergasers und eines Combined Braking Stystems (CBS) erfüllen die 2017er 125cc Modelle alle die Euro 4 Norm.

FANTIC 250cc

 

Die FANTIC 250 "Casa" vereint die Erfahrung aus fast 50 Jahren Geländesport mit einer alltagstauglichen Komponente und schafft somit das perfekte Offroadfahrzeug für jede Leistungklasse von Motorradfahrern. Während Anfänger den leicht zu fahrenden Motor mit der trotzdessen vorhandenen Kraftreserve zu schätzen wissen freuen sich die Profis über die sportliche Geometrie und das leichtfüßige Handling. 

Egal ob für Gelegenheitsfahrer, Neueinsteiger oder passionierter Enduro-Tourenfahrer, die 250cc Caballero Casa ist der legitime Nachfolger zahlreicher Offroadlegenden aus dem Hause FANTIC und die wahrscheinlich vielseitigste Enduro die der Motorradmarkt in den unteren Hubraumklassen zu bieten hat. 

Die 250cc ist als Enduro oder Supermoto in den Farben Schwarz/ Rot oder Weiß/Rot/Blau (s. Impressionen) erhältlich.

 

  • -fantic-preisliste
  • 125er-competizione
  • 125m-competizione
  • 125m-performance
  • 250e-casa
  • 250e-casa_3
  • 250er-competizione
  • 250mr-competizione
  • 250mr-competizione_2
  • Fantic-Caballero-500-3
  • Fantic-Caballero-500_21
  • Hypermotard-SP-MY19
  • caballero_250-2
  • caballero_250

 

FANTIC CABALLERO 500

Fantic Caballero 500 21

 {videobox? &pWidth=`1600` &pHeight=`900` &autoPlay=`1` }20Sk97nq9gs#1:05-10:50 {/videobox}